Kernaussage: Wir leben in einer Zeitenwende, in der gerade ein Umdenken stattfindet. Was ist uns die Umwelt und unsere Gesundheit Wert? Ich sage: beide sind unersetzlich! Ferner geht es um das Thema Mobilität. Ich bin ein absoluter Freund von Anreizen und von Motivation. Bestrafung oder Entzug soll nur das äußerste Mittel sein. Freiwilligkeit und freiwilliger Verzicht hingegen muss die Königsdisziplin werden und zwar zum Wohle aller. Ferner bin ich ein Freund von Fahrrädern und der gesamten E-Mobilität, von daher möchte ich, dass Stuttgart zu einer Vorzeigestadt in Deutschland wird was den individuellen Verkehr auf zwei Rädern angeht.

Problem / Hintergrund: Stuttgart hat zu viel Verkehr auf den Straßssen und wie heute bekannt wurde, wird sich der Pkw-Verkehr in den nächsten 10 Jahren um 2% erhöhen. Durch die Kessellage findet wenig Austausch der Luft statt und führt damit zu einer höheren Konzentration von Feinstaub und Stickoxiden. Gleichwohl wollen immer mehr Menschen mobil sein und befördert werden. Dies stellt den ÖPNV in der Stadt vor einige Herausforderungen.


Lösungsansätze:

  • Die Stadt muss den Bürger*innen etwas anbieten, damit sie weiterhin mobil bleiben und dies auf eine ökologische Art und Weise. Mir schwebt hier ganz klar ein auf lange Sicht kostenloser Personennahverkehr vor (siehe Punkt „Ein kostenfreier ÖPNV“).
  • Aufgrund der Topografie und der Kessellage setzte ich bei der E-Mobilität vorwiegend auf E-Bikes und E-Roller, damit auch weniger sportliche mit denen Steigungen klarkommen. Ein toller Vorstoß seitens der Stadt wurde bereits mit dem Projekt „E-Lastenräder für Stuttgarter Familien“ gemacht und dies sollte Schule machen. Das Angebot muss ausgebaut und auf andere Vehikel ausgedehnt werden.
  • Durch den Wegfall an Pkw-Spuren, wie in dem Konzept „Neuer Stadtraum B14“, der von Aufbruch Stuttgart maßgeblich mitgestaltet wurde, können neue Fahrradschnellwege entstehen und so der Umstieg auf das zweirädrige Gefährte erleichtert werden. Es muss nur endlich ein Umdenken stattfinden und die Weichen in die Zukunft gestellt werden.

Ein Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>